Freitag, 12. Mai 2017

Apfelkuchen mit Mandelguss

Vor längerer Zeit habe ich von einer Bäuerin ein kleines Glas Apfelmus als Geschenk bekommen.
Das Glas war schön beschriftet und versehen mit einem Anhänger auf dem ein ganz weiser Spruch
geschrieben stand
Der Körper braucht's – der Apfel hat's
Schon seit ewigen Zeiten weiß man, dass Äpfel sehr gesund sind, sie enthalten viele Vitamine und
andere Inhaltsstoffe die unserem Körper und der Gesundheit zugute kommen. Viele Forscher,
Ärzte und Naturheiler singen dem Apfel ein hohes Lied; so zum Beispiel der französische Natur-
heiler Maurice Messêguê der sagt:
Solltest du im Leben nur einen einzigen Baum pflanzen dürfen, dann soll es unbedingt ein
Apfelbaum sein.
Und darum singe auch ich heute dem Apfel ein hohes Lied und verwöhne Euch mit einem
herrlich, saftigen Apfelkuchen mit Mandelguss.

Zutaten:
200 ml. Sahne
80 gr. Zucker
1 Vanillezucker
Zitronenabrieb von ½ Zitrone
1 Prise Salz
3 Eier
200 g. Weizenmehl
½ Backpulver
2 große Äpfel
3 EL. Zitronensaft frisch gepresst

Zutaten für den Mandelguss:
80 g. Butter
80 g. Zucker
3 EL. Milch
80 g. Mandelblättchen

Zubereitung:
Den Backofen auf 190° Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Backform von 26 cm Durchmesser vorbereiten (siehe mein Backtrennfett).
Die Äpfel schälen, Kernhaus entfernen, in Spalten schneiden und mit Zitronensaft vermischen.
Für den Teig die Sahne, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenabrieb halb steif schlagen. Die Eier
einzeln unterrrühren.
Mehl und Backpulver sieben und ebenfalls kurz unterrühren. Den Teig in die Kuchenform füllen,
mit den Apfelspalten belegen und im Backrohr ca. 15 Minuten vorbacken.
Nach etwa 10 Minuten den Guss vorbereiten.
Dazu die Butter, Zucker und Milch erhitzen und die Mandelblättchen unterrühren. Hier soll man
zügig arbeiten, da der Guss schnell eindickt. Nun den Guss punktuell auf den Kuchen verteilen.
Den Kuchen weitere 15-20 Minuten fertig backen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.


Lasst es euch schmecken.

Alles Liebe
Eure Irmi

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an, aber wann kommen die Äpfel auf den Kuchen?

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, ich habe die Zubereitung jetzt
    ausgebessert. Die Äpfel kommen direkt auf den Teig noch vor dem
    Backen.
    Liebe Grüße Irmi

    AntwortenLöschen